Suchen Sie ein Dokument? Hier geht es zum Downloadcenter

Fräsabutment für CAD/CAM Typ II

Die Fräsabutments für CAD/CAM Typ II werden zur Herstellung von individualisierten Titan Abutments verwendet. Weiter sind die Fräsabutments für Konus- und Teleskopkronenkonstruktionen sowie parallelisierte Abutments für zementierte Brückenkonstruktionen einsetzbar.

Die Fräsabutments für CAD/CAM Typ II werden im Original Medentika® PreFace-Abutmenthalter in einem geeigneten Frässystem bearbeitet. Die PreFace-Abutmenthalter können direkt beim Maschinenhersteller bestellt werden. Hinweise zur Verwendung des Medentika® PreFace-Abutmenthalters finden Sie jeweils bei Ihrem Maschinenhersteller.

Link zur CAD/CAM-Bibliotheken.

Elektronische Gebrauchsnweisung - Fräsabutments CAD/CAM Typ II

Fräsabutment für CAD/CAM Typ II

Vorteile auf einen Blick

  • Inhouse Fertigung – Die Wertschöpfung bleibt Ihnen erhalten.
  • Original Produkt von Thommen Medical – Individuelle Abutments mit originaler Thommen Medical Implantatverbindung.
  • Effiziente Produktion – Serielle Bearbeitung von 6 Rohlingen ohne Umspannen.

Titanbasis für CAD/CAM

Die Titanbasis für CAD/CAM-Lösungen ermöglicht die Herstellung von individuell gefertigten Abutments. Die Titanbasis ermöglicht den Einstieg in die digitalisierte CAD/CAM Fertigung. Die Daten der Titanbasis können von Ihrem Labor als CAD/CAM Bibliotheken von der Thommen Website heruntergeladen werden und stehen somit jedem Nutzer eines offenen CAD/CAM-Systems zur Verfügung. Die 3D Daten der Thommen Titanbasis für CAD/CAM sind ausserdem in den Bibliotheken diverser CAD/CAM Hersteller bereits integriert.

Mit Hilfe der individualisierten Aufbauten auf der Titanbasis können die Vorteile einer verschraubten ästhetischen Lösung genutzt, aber auch optimale Voraussetzungen für eine knochenferne Zementierung geschaffen werden.

elektronische Gebrauchsanweisung - Titanbasis für CAD/CAM

Titanbasis mit Sechskant für CAD/CAM

Titanbasis Brücke für CAD/CAM

Vorteile auf einen Blick

  • Effiziente digitale Fertigung ohne Anfangsinvestition
  • Individuelle Emergenzprofile
  • Zahnfarbene Abutment-Kronenübergänge
  • Zementierte oder verschraubte Kronen- und Brückenversorgungen möglich

SPI®VARIO Abutments

Die VARIO Abutments ermöglichen die Herstellung von okklusal verschraubten Versorgungen wie z.B. Einzelkronen und Brücken oder individuellen Abutments als Basis für zementierte Lösungen.

Sie bestehen aus einer angiessbaren Goldkappe (nichtoxidierende, hochschmelzende Edelmetalllegierung) und einem zylindrischen Aufbau für den Schraubenkanal (aus rückstandlos ausbrennbarem Kunststoff). Die minimale Bauhöhe der VARIO Abutments erlaubt einen vielseitigen Einsatz, insbesondere bei geringen Platzverhältnissen. Der kürzbare Kunststoffzylinder ermöglicht ein präzises, einfaches und schnelles Aufmodellieren der Basisform.

Elektronische Gebrauchsanweisung - VARIO Abutments

VARIO Goldabutment für Kronen

VARIO Goldabutment für Brücken
 

Vorteile auf einen Blick

  • Präfabrizierte Anschlussgeometrie und Schraubensitz aus hochgoldhaltiger Angusslegierung
  • Möglichkeit zur Herstellung von individuellen Abutments
  • Direkte Verbindung zum Implantat, keine Zwischenteile notwendig
  • Anwendbar auch bei geringen okklusalen Platzverhältnissen, da minimale Bauhöhe
  • Erhältlich mit Sechskant für Kronen und mit Konus für Brücken

SPI®VARIO Abutments 17°

Die abgewinkelten VARIO Abutments 17° sind ideal für okklusal verschraubte Einzelzahnversorgungen, bei denen eine ausgeprägte Abwinklung der Implantatachse zur geplanten Prothetik vorliegt. Kleinere Brückenversorgungen sind unter Berücksichtigung einer geeigneten Einschubrichtung ebenfalls realisierbar.

Die Abutments sind in zwei unterschiedlichen Konusausrichtungen in Bezug auf den Sechskant erhältlich, damit eine optimale Abutmentausrichtung erfolgen kann. Der vorfabrizierte angiessbare Schraubensitz aus einer Goldlegierung gewährleistet eine präzise Verbindung zwischen der fertigen Krone/Brücke und dem Abutment.

Elektronische Gebrauchsanweisung - VARIO Abutments 17°

VARIO 17° Abutment mit Schraubensitz okklusal

Das Vario 17° Abutment Set enthält: 
  • 1x VARIO Abutment 17°
  • 1x Schraubensitz okklusal
  • 1x Abutmentschraube
  • 1x Okklusalschraube

Vorteile auf einen Blick

  • Axiale Abwinklung von bis zu 17° kompensierbar
  • Zwei Versionen für eine exakte Abutmentausrichtung
  • Vorfabrizierter Schraubensitz aus Gold für optimale Präzision
  • Kombinierbar mit bestehenden VARIO Abutments für Brücken

VARIOflex Abutments

Das VARIOflex Abutment bringt die Vielfalt klinischer Anforderungen mit einem Abutment Typ auf den Punkt und steht für mehr Flexibilität bei der Wahl und Gestaltung von prothetischen Versorgungen.

Das VARIOflex Abutment kann sowohl für verschraubte, als auch für zementierte Einzelzahn- oder Brückenversorgungen verwendet werden. Dank der schlanken und soliden Bauweise eignet sich dieses Abutment sowohl für den posterioren als auch für den ästhetisch anspruchsvollen anterioren Bereich.

Die CAD/CAM-fähigen Abutments können an die klinische Situation und die materialspezifische Anforderung angepasst werden. Die CAD-Bibliothek bietet im digitalen Herstellungsprozess die Auswahl verschiedener Zylinderhöhen mit nur einem Abutment an. Die Abutments sind speziell für Restaurationen mit Kunststoff, Presskeramik und Zirkonoxid entwickelt, und bieten die bestmögliche Unterstützung, sowohl bei langen bzw. bei hohen Suprastrukturen, als auch bei tief gesetzten Implantaten.

Zum VARIOflex Abutment stehen CAD-Bibliotheken zur Verfügung. Detaillierte Informationen erhalten Sie in den entsprechenden Gebrauchsanweisungen.

Elektronische Gebrauchsanweisung – VARIOflex

Vorteile auf einen Blick

  • Digital anwendbar
  • Flexible Materialauswahl: Kunststoff, Presskeramik, Metall und Zirkonoxid
  • Prothetische Vielfalt mit einem Design
  • Ermöglicht hohe Suprastrukturen

SPI®VARIOmulti Abutments

(GERADE / ABGEWINKELT 17° & 30°)

VARIOmulti Abutments bieten die perfekte Lösung zur Herstellung von implantatgetragenen mehrgliedrigen, okklusal verschraubten Brückenversorgungen.

Die Prothetiklinie bietet ein komplettes Sortiment an Tertiärteilen (Abformkappe, Okklusalschraube, Schutzkappe, Provisoriumskappe, Goldkappe) mit einem einheitlichen Prothetikdurchmesser (Ø 4,8 mm) und ist ausschliesslich kompatibel mit der VARIOmulti Prothetiklinie.

Mit VARIOmulti Abutments auf Thommen Implantaten lassen sich im teilbezahnten oder zahnlosen Unter- oder Oberkiefer ein mehrgliedriges, okklusal verschraubtes Gerüst aus Titan im CAD/CAM-Verfahren herstellen. Für die Gerüstherstellung kann NobelProcera™ von Nobel Biocare eingesetzt werden.

Elektronische Gebrauchsanweisung - VARIOmulti Abutment

VARIOmulti Abutment

VARIOmulti Abutment, abgewinkelt 17°

VARIOmulti Abutment, abgewinkelt 30°

Vorteile auf einen Blick

  • Abgewinkelte Abutments für mehr Versorgungsmöglichkeiten
  • Geringe Anzahl Komponenten dank einheitlicher Anschlussgeometrie von Ø 4,8 mm
  • Achsdivergenzen bis zu 40° innerhalb der prothetischen Anschlussgeometrie ausgleichbar
  • Kompatibilität mit MONO Instrumenten
  • CAD/CAM-unterstützte Gerüstherstellung möglich

SPI®ART Abutments

ART Abutments sind aus der Hochleistungskeramik Zirkonoxid hergestellt und ermöglichen vollkeramische Rekonstruktionen. Ein metallisches Durchschimmern wird vermieden und durch die transluzente Eigenschaft des Zirkonoxids wird ein mit natürlichen Zähnen vergleichbarer Gesamteindruck erzielt. Daher ist dieses Abutment vor allem für ästhetische Versorgungen geeignet. 
ART Abutments sind in zwei Grundformen erhältlich, die individuell auf die anatomische Situation des Patienten abgestimmte Behandlungsstrategien erlauben:

• ART Abutment: Kompatibel mit vorfabrizierten EASY Komponenten für Abformung und Provisorium zur effizienten Versorgung mit ART Abutments.
• ART Schleifzylinder Abutment: Ästhetische, perfekte Ausformung der Krone durch höchstmögliche Individualisierbarkeit des ART Schleifzylinder-Abutments.

Elektronische Gebrauchsanweisung - ART Abutment

ART Schleifzylinder Abutment

ART Abutment

Vorteile auf einen Blick

  • Vollkeramische Ästhetik ab Implantatschulter
  • Biokompatibilität und geringe Plaqueanlagerung
  • Höchste Präzision und zuverlässige mechanische Festigkeit
  • Erhältlich in zwei unterschiedlichen Grundformen

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Online-Erlebnis zu garantieren. Mit der Nutzung unserer Seiten akzeptieren Sie unsere